*
topmenue
  • Login
  • Impressum
  • Sitemap
  • Kontakt
  • Startseite
slide_home
01.jpg 02.jpg 03.jpg 04.jpg 05.jpg 06.jpg 07.jpg 08.jpg 09.jpg 10.jpg 11.jpg 12.jpg 13.jpg 14.jpg 15.jpg 16.jpg

Facebook
Sprache
Sprache:

slogan
Kleintier-Praxis    Kleintier-Klinik    Pferde-Praxis    Pferde-Klinik       
Menu
News & Infos News & Infos
Medizin Medizin
Hufrehe Hufrehe
Medizinische Tipps Pferde Medizinische Tipps Pferde
Medizinische Tipps Kleintiere Medizinische Tipps Kleintiere
Hund u. Katze auf Reisen Hund u. Katze auf Reisen
Pferdezucht Pferdezucht
Tierschutz/Tierhaltung Tierschutz/Tierhaltung
Hinweise Hinweise
Klinikinfos Klinikinfos
Stellenangebote / Praktika Stellenangebote / Praktika
SWR-Fernsehen SWR-Fernsehen
15 jähriges Jubiläum 15 jähriges Jubiläum
Wir unterstützen... Wir unterstützen...
News aus der Tierklinik... News aus der Tierklinik...
Presseartikel Presseartikel
Termine Termine
aktuelle Termine aktuelle Termine
Seminare / Lehrgänge Seminare / Lehrgänge
Unsere Klinik Unsere Klinik
Rundgang Rundgang
Aussenpraxis Aussenpraxis
Leistungen Leistungen
Spezialsprechstunden Spezialsprechstunden
Hautsprechstunde Hautsprechstunde
Herzsprechstunde Herzsprechstunde
Akupunktur Akupunktur
Unser Team Unser Team
Tierärzteteam Tierärzteteam
Dr. Friedrich Andres Dr. Friedrich Andres
Dr. Joachim Onderka Dr. Joachim Onderka
Dr. Ulrich Wernitz Dr. Ulrich Wernitz
Tierärztin Elisabeth Bank Tierärztin Elisabeth Bank
Dr. Kerstin Stubbe Dr. Kerstin Stubbe
Tierärztin Dorothee Tönjes Tierärztin Dorothee Tönjes
Tierärztin Ariane Sutter Tierärztin Ariane Sutter
Dr. Claudia Hagist Dr. Claudia Hagist
Dr. Dorothea Irmer Dr. Dorothea Irmer
Mitarbeiter Mitarbeiter
Fotogalerie Fotogalerie
Freizeit im Sattel Freizeit im Sattel
Teamabend Nov 2011 Teamabend Nov 2011
Hochseilgarten 2008 Hochseilgarten 2008
Schmiedeworkshop 2008 Schmiedeworkshop 2008
75 Jahre Schäferhundverein 75 Jahre Schäferhundverein
Tierinfo Tierinfo
Pferd Pferd
Hund Hund
Katze Katze
Kaninchen Kaninchen
Meerschweinchen Meerschweinchen
Chincilla Chincilla
Hamster Hamster
Degu Degu
Ratte Ratte
Maus Maus
Gerbil (Rennmaus) Gerbil (Rennmaus)
Downloads & Formulare Downloads & Formulare
Adressen und Links Adressen und Links
wichtige Adressen wichtige Adressen
Links & Empfehlungen Links & Empfehlungen
Hallenplan Hallenplan
Verein Partners! Verein Partners!
Presse Verein Presse Verein
Ergebnisse 2013 Ergebnisse 2013
Ergebnisse 2012 Ergebnisse 2012
Ergebnisse 2011 Ergebnisse 2011
Ergebnisse 2010 Ergebnisse 2010
Partners-Cup für Dressur Partners-Cup für Dressur
Mannschafts-Dressuraufgabe Mannschafts-Dressuraufgabe
Presse Presse
Kontakt

www.tierklinikpartners.de
info@tierklinikpartners.de

Brunnmattstraße 10 – 15
79664 Wehr

Tel. +49 (0)7762 80 62 80
Fax +49 (0)7762 7 00 73

UE_IRAP

News & Infos > Medizin > IRAP

Winterzeit – Mysteriöser Tod auf der Weide
01.01.2012 19:46 (6156 x gelesen)

Winterzeit – Mysteriöser Tod auf der Weide

                                                                                                               

Die atypische Weidemyopathie des Pferdes

Was ist das?
Wie kann die Erkrankung erkannt werden?
Was ist die Ursache?
Wie kann die Erkrankung behandelt werden?
Wie kann ich vorbeugen?

 

 

 



Winterzeit – Mysteriöser Tod auf der Weide

Die atypische Weidemyopathie des Pferdes

Was ist das?
Die atypische Weidemyopathie ist eine Muskelerkrankung der Pferde, die
sporadisch nach Kälteeinbrüchen (Herbst/Winter) auftritt und ausschließlich Weidepferde betrifft. Auslöser scheinen diese besonderen klimatische Bedingungen zu sein, da alle bisher bekannt gewordenen Fälle nach plötzlichen Kälteeinbrüchen aufgetreten sind.
Bei der atypischen Weidemyopathie geht die Muskulatur der Tiere in großem Ausmaß zugrunde, was meist zum Tode führt.
Die Erkrankung selbst ist nicht von Pferd zu Pferd übertragbar.

Wie kann die Erkrankung erkannt werden?
Es können Pferde jeden Alters und jeder Rasse betroffen sein, allerdings nur, wenn sie im Herbst/Winter auf der Weide gehalten werden. Die Erkrankung tritt plötzlich auf und zeigt einen raschen Verlauf.
Unter den betroffenen Tieren liegt die Sterblichkeit bei über 90%. Typische Symptome sind plötzliche Schweißausbrüche, Steifheit, Muskelzittern, schwankender Gang und der Absatz von dunkel verfärbtem
Harn. Die Pferde wirken matt oder apathisch und haben erhöhte Puls- und Atemfrequenzen. Innerhalb von ein bis drei Tagen kommen die Tiere zum Festliegen und zeigen möglicherweise Streckkrämpfe und Ruderbewegungen, die mit einer Kolik verwechselt werden können. Die Diagnose erfolgt aufgrund der klinischen Erscheinung und einer Blutuntersuchung.

Was ist die Ursache?
Die genaue Krankheitsursache ist noch unbekannt. Vor allem das Auftreten der Erkrankung nach einem Kälteeinbruch ist allen bisher beschriebenen Fällen gemeinsam und somit ein wichtiger Anhaltspunkt. Man vermutet als Auslöser ein Toxin (giftige Substanz), welches durch Kälte in Pflanzen oder dort angesiedelten Mikroorganismen produziert oder freigesetzt wird, was allerdings bisher nicht sicher nachgewiesen werden konnte.

Wie kann die Erkrankung behandelt werden?
Da die Ursache der Erkrankung nicht bekannt ist, können nur die Symptome behandelt werden.
Dabei stehen Maßnahmen zur Verbesserung der Durchblutung der Muskulatur, Verabreichung von entzündungshemmenden Medikamenten und die Unterstützung der Nierenfunktion im Vordergrund.
Erkrankte Pferde sollten an einen warmen, trockenen Ort verbracht werden. Die Erkrankung erfordert intensive medizinisch Betreuung, eine Heilung ist jedoch nur in vereinzelten Fällen möglich.

Wie kann ich vorbeugen?

  1. Nächtliches Verbringen der Pferde in den Stall.
  2. Weidepferden sollte im Herbst/Winter ausreichend trockenes Heu
    zugefüttert werden (überdachte Futterraufe).
  3. Weidepferde sollten trockene Unterstände zur Verfügung haben
  4. Weidehygiene: Kontrolle u. Beseitigung von Schädlingspflanzen.
  5. Weiden, auf denen Pferde erkrankten, sollten langfristig gesperrt
    werden.
  6. Zufütterung eines guten vitaminisierten Mineralfutters
    (insbesondere Vit. E / Selen).

Im Verdachtsfall sofort einen Tierarzt hinzuziehen!


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
copy
© Copyright Tierklinik Partners | Brunnmattstraße 10-15 | D-79664 Wehr          Webdesign KL DigitalDesigN
Slogan-Bella

Tierklinik Partners"Es gibt 1000 Krankheiten, aber nur eine Gesundheit."
Arthur Schopenhauer, dt. Philosoph (1788-1860)

Unser Ziel ist es, die Gesundheit Ihres Tieres zu erhalten (Prophylaxe). Durch ständige Fortbildung, Spezialisierung, moderne Technik und Behandlungsmethoden bieten wir Ihnen umfangreiche, kompetente Hilfe, wenn es doch zur Erkrankung gekommen ist.

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail